Rotaryclub Rottweil unterstützt Sozialprojekt von Pfarrer Neuenhofer in Bolivien mit 10.000 Euro

 

Rottweil. Anlässlich der diesjährigen Weihnachtsfeier konnten die Mitglieder des Rotaryclub Rottweil an Ehrenmitglied Pfarrer Josef Neuenhofer 10.000 Euro übergeben. Der Betrag findet Verwendung für die Ausstattung der Computerräume des Mädchenheims „Hogar de Ninas Obrajes“ und des Hoffnungshaues der Stiftung Arco Iris. Die Stiftung wurde 1994 von Pfarrer Josef Neuenhofer in der Hauptstadt in La Paz, der Haupstadt Boliviens, mit dem Ziel gegründet, Diskriminierung und Chancenlosigkeit von Tausenden von Kindern und Jugendlichen zu bekämpfen: Waisenkinder, Kinder, deren Eltern im Gefängnis sitzen, Opfer häuslicher Gewalt, Misshandlung, Vergewaltigung und Kindern, die auf der Straße leben und arbeiten. In der „Hogar de Ninas Obrajes“ wohnen bis zu 120 Mädchen und Jugendliche und in der „Casa Esperanza“ bis zu 70 Jungen im Alter von fünf bis 18 Jahren. Das Heim ist ihr einziges Zuhause. Dort erhalten sie Unterkunft, Nahrung und medizinische Versorgung. Ein wesentlicher Teil der Hilfe besteht aber auch darin, die Kinder und Jugendlichen im schulischen Alltag, Hilfestellungen zu geben. Der Einsatz der Computertechnik für Schulzwecke spielt dabei eine wichtige Rolle. Der Rotaryclub Rottweil unterstützt die Projekte der Stiftung seit Jahrzehnten mit beträchtlichen Geldbeträgen. Und die Mitglieder wissen, dass das Geld eins zu eins dort ankommt, wo es dringend benötigt wird.

 
Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen.